Montag, Oktober 06, 2008

Der Tag der guten Vorsätze

Ich habe etwas beschlossen, und zwar, dass ich etwas tun muss, für mich, für mich und auch für den Hund.
Ich will laufen gehen, der Plan hört sich machbar an: Ich bringe das Babykind Vincig rüber zur Oma und zum Opa, die fahren es spazieren und ich schnüre die Schuhe, schnappe den Hund und drehe eine Runde. Ich muss es nur noch mit ihnen besprechen, ein oder zwei mal die Woche wäre ja schon was. Es ist ja auch nicht nur für mich, es ist ja auch für das Carlchen, das so wieder zu mehr Bewegung kommt.
Dann habe ich beschlossen, das mal wieder Farbe auf den Kopf muss, vielleicht ein apartes rehbraun oder verruchterweise ein bisschen Rotstich. Warum, naja, ich finde es sehr traurig aber es lässt sich nicht leugnen, ich kriege schon graue Haare. Anfangs sah ich sie alle paar Monate, dann alle paar Wochen und nun alle paar Tage, ich zupfe sie nicht mehr raus. Ich werde nun einfach die chemische Keule ansetzen, ha, die werden sich wundern.
Ich habe natürlich auch beschlossen, mich nach jedem Duschen einzucremen und vielleicht mal ein tolles Öl zu verwenden. Ich habe darüber hinaus beschlossen, dass ich zur Erfüllung dieses Vorsatzes NICHT neue Cremes und Öle kaufen werde, denn da der Vorsatz schon des öfteren den Weg in mein Tagesbewusstsein schaffte, und ich ihn damit erfüllte, schöne Dinge zu kaufen, ist der Schrank voll davon.
Ich habe beschlossen, das Müsli vom Sommer zu essen und mehr zu trinken, mein bisschen babyfreie Zeit nicht nur vor dem Rechner zu verbringen, zumindest abends nicht, sondern mal eine Häkelgardine anzufertigen, das klingt verrückt, naja, ist es auch, aber meine holländische Küche entbehrt noch des Stoffes und so dachte ich mir, ich könnte mal was nützliches anfertigen, kann ja ruhig Jahre dauern.
Ich werde keine Schokolade kaufen und Kekse auch nicht, dafür werde ich mehr Blumen ins Haus holen und die Bücher vom Staub befreien. Das ist ja auch für mich, ich mag Ordnung wirklich sehr und Sauberkeit auch, der Wohlfühlfaktor steigt immens, nur ist es eben nicht immer leicht.
Das letzte Nutellatoast meines Lebens ist gerade verdrückt, das kann ja heiter werden. Aber das mit dem Laufen, und den Haaren, das will ich wirklich.
Jawohl!

Kommentare:

Hase hat gesagt…

Na dann wünsche ich dir gutes Gelingen!

Zu den grauen Haaren: ich finde es ein bisschen schade, dass die ersten grauen Haare immer gleich fast schon panisch zugefärbt werden, denn ich finde, dass die sehr hübsch aussehen können. Ich lebe schon sehr lange damit und weigere mich bsher konsequent, sie zuzufärben, weil ich meine natürliche Haarfarbe auch sehr mag. Ich finde - aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung! - dass es keinen Grund zum Verstecken gibt, solange die natürliche Haarfarbe noch über das Grau dominiert.

Jessica hat gesagt…

ich wünsche dir auch das deine guten vorsätze gelingen!!

ich weiß nicht,es muss wohl an der jahreszeit liegen..alle machen eine veränderung durch.meine mutter und meine tante haben sich die haare kurz geschnitten.Sieht klasse aus und ich bin voll neidisch :D

Kathrin hat gesagt…

Für mich sind die paar grauen Häärchen auch ein Problem, obwohl ich natürlich weiß, daß es Käse ist, und das es nun mal der Lauf der Zeit ist und so weiter... aber mir geht das irgendwie alles zu schnell. Zum Nutella... auch ich müsste da was ändern, aber ich komm einfach nicht an dem Nutellaglas vorbei... manchmal. Und da brauch ich nicht mal Toast, das geht auch so;o) Ich kann es aber nicht boykottieren (ja, das schreibt man tatsächlich so, ich habe nachgeschaut), da ich noch zwei Kids habe, die dann protestieren. Man hats nicht leicht mandy, stimmts ;o)

Julia hat gesagt…

Du schreibst zu 100% mir aus der Seele! ..vielleicht druck ich mir deinen Text aus und häng ihn mir an das (eine) vorgestern frisch geputzte fenster ;) klare sicht voraus!

ramona hat gesagt…

ha, jetzt hast du mich ertappt ;) bzw. meine nicht umgesetzten vorsätze. aber ich kann ja noch mal anfangen: weniger schokolade, kieser-training, zweimal pro monat kinoabend usw usf.

nordlaeufer hat gesagt…

Ich habe erstmal auf den Kalender geschaut, ob heute schon Silvester ist ;-) Selbst dann wären es eine Menge guter Vorsätze. Aber ein bisschen zu laufen, ist sicher eine gute Idee, das werde ich heute auch noch machen.

Was die grauen Haare angeht, habe ich es einfacher. Bevor die letzten Haare grau sind, sind sie vermutlich ausgefallen.

ultraistgut hat gesagt…

Hört sich gut und sehr optimistisch an, bin gespannt, was du denn tatsächlich in die Tat umsetzen wirst !

Jassi hat gesagt…

Allen guten Vorsätzen wünsche ich die bestmögliche Zielerreichung - bis auf einem: Färb' Dir nicht die Haare wg. der grauen Haare.
Ich kenne da jemanden, die sich auch bereits seit den ersten grauen Haaren die Haare gefärbt hat, mittlerweile seit wahrscheinlich 15-20 Jahren. Unter der Farbe sind die Haare mittlerweile wahrscheinlich fast komplett grau, denn das sieht man trotz der gefärbten Haarfarbe, da sich auch die Haarstruktur verändert. Das Ergebnis: die Farbe wird auf den grauen Haaren viel stärker angenommen und es sieht aus als hätte die Person einen Farbhelm auf dem Kopf. Nur geht es mit dem rauswachsen lassen jetzt natürlich auch nicht mehr so einfach, würde ja komisch aussehen, oben grau unten mahagonibraun...
Also, lass' es lieber gleich ganz sein, sonst hast Du dieses Problem auch irgendwann.
Ich weiß, ich hab' gut reden, denn als Blondchen habe ich den Vorteil, dass man graue Haare nicht so schnell sieht und wenn ich meinen Vater ansehe, so werde ich wahrscheinlich irgendwann enfach immer heller und schließlich weiß werden. Aber trotzdem!

amandajanus hat gesagt…

also Jassi, den Tipp bedenke ich dann doch mal und zupfe vielleicht lieber mal noch. Zum Thema Zupfen: ich habe mir vorgenommen, auch die Augenbrauen mal zu zupfen....

mandy

Frollein Holle hat gesagt…

Ich selber finde es deutlich grenzwertiger, sich die Haare auszureißen als sie sich zu färben, so! Und mal ehrlich, Motte...bei Deiner Haarlänge, wie lange würde da ein "Rauswachsenlassen" der Farbe wohl dauern...? ;))

Gute Vorsätze sind aber immer gut, bei mir ist leider die Liste der "guten, aber nicht umgesetzten" Vorsätze unendlich lang...vielleicht sollte ich mir mal vornehmen, das was ich mir vornehme, auch mal zu tun?

amandajanus hat gesagt…

Ich bin den meinungen der werten leserschaft völlig hingegeben und nun sage ich einfach mal das gegenteil: danielaleinchen, du hast recht, es kann nicht länger als 2 Wochen, vielleicht auch 5 Wochen dauern...also doch mal wieder rehbraun ;-))

Frollein Holle hat gesagt…

Ich plädiere für ein verruchtes Rot ;)

Jassi hat gesagt…

Okok - ich geb' mich geschlagen! Natürlich kommt es auf die Haarlänge an....
Dann' mach' mal - aber dann wollen wir bitte auch ein Ergebnisfoto haben, ja?! ;-)

Für meine Vorsätze hab' ich dieses Jahr ein Mantra gehabt (Mantras scheinen ja eh gerade 'in' zu sein...), das ziemlich gut gewirkt hat bisher:
Do it now!
Don't wait!
Get things done in 2008!

Anja Ridlberg hat gesagt…

Also Mandy, was für sich zu tun ist immer gut - vor allen Dingen wohl für eine Mutter mit kleinem Kind. Auch wenn Du Dir den Vorsatz gegeben hast, nichts zu kaufen, so kann ich Dir doch das Weleda Zitrusöl sehr empfehlen, besonders nach dem Sport ein toller Duft (gibt es selbstverständlich auch als Duschzeugs). Nein, ich will Dich nicht direkt verführen.

Verwöhn Dich schön, auch wenn der Tag nicht so viel Zeit dafür lässt aber wenigstens dann.

Ach und zu den Haaren - ich töne meine seit einer nicht mehr anzudenkenden Zeit. Weniger wegen der grauen Haare, ich hab wohl welche aber zum einen wenige und zum anderen durch mein Straßenköterblond nicht ersichtlich. Ich sehe mit Originalhaarfarbe immer total krank aus. Keine Ahnung, was sich die Natur bei so nem Murks gedacht hat. Vielleicht musst Du ja nicht direkt färben sondern kann mit Intensivtönungen auch schöne Effekte erzielen. Auch in verruchtem Rot;-)

Viel Spaß auf jeden Fall.

Pienznaeschen hat gesagt…

Das klingt gut und ich wünsche Dir innig das Du Dir diese Zeit für Dich nehmen kannst und auch wirklich nimmst. Es ist ja beinahe nicht nur für Dich, es ist eigentlich auch für Vincent, Carl und alle Deine Lieben.

Zu den Haaren, mach es einfach, probier es au... hey, es wächst doch eh so rasch wieder raus. Das ist meine bescheidene Meinung, weil ich meine einzelnen grauen Haare auch absolut nicht sehen mag und die noch mit Strähnen verstecken kann.

Viel Spaß, verwöhn Dich, lass es Dir gut gehen und vielleicht war es doch nicht das letzte Nutellatoast, Nutella hat für mich zumindest auch etwas mit Verwöhnen zu tun ;)

juerginskyi hat gesagt…

Es beruhigt mich nun sehr, daß ihr auch alle graue Haare kriegt. Wobei ihr im Gegensatz zu mir noch gar nicht dürft - mangels Alter!
Also Mandy, das mit der ohne Schoki, das kann doch unmöglich klappen, oder? Ansonsten, viel Spaß beim Laufen, Duschen etc. :) Laufen soll ja im Prinzip gar nicht so schlecht sein, hab ich mir sagen lassen.
Jürgen

amandajanus hat gesagt…

So, nach Toast mit Käse danke ich euch für die echt tollen Tipps. ich bin ja auch kein Farbanfänger, früher also früher, als ich noch jung war, ja da habe ich Sachen mit meinen Haaren angestellt...aber dann dachte ich, dass es auch so gehen muss udn es ging viele viele jahre aber nun ist Schluss, ich hab wirklich Lust auf Farbe udn nachdem das Vincigbaby erwacht ist, fahren wir in die große bunte Einkaufswelt ud schauen mal, was da so neues erfunden wurde und KAUFEN.

@Anja: ja das Zitrusöl....nach dem Sport meinst du, das ist zumindest billiger, als sich gleich neue Laufschuhe zu kaufen ;-))

@Jürgen: ich feue mich wirklich immer,w enn du hier mal hier bist...nur bist du zur Zeit so schwierig beim bloggen, das ist nichts für zarte weibliche Gehirnwindungen von Mandys, ichs chaue natürlich immer mal wieder, ob du vielleicht mal darauf Rücksicht nimmst :))

@Pienznäschen: ich bin gar nicht so versessen auf Nutella udnd arum muss es auch nicht sein, aber dafür kann ich an anderer Schokolade echt nicht vorbeigehen, schlimm ist das, echt schlimm.

trailfüchsin hat gesagt…

Liebe Mandy,
Mensch, da hatte ich ja richtig vile nachzulesen im Blog. Freut mich, dass Eure Taufe so gelungen ist.
Gutes Gelingen für Deine Vorsätze, manchmal hilft tatsächlich eine Radikalveränderung.
LG Monika, die ihr Straßenköterdunkelblond auch schon eine Weile mit goldblonden Strähnchen aufpeppt, damit man die grauen nicht so sieht