Sonntag, August 22, 2010

Gewitterstille

Ich glaube, schon hin und wieder erwähnt zu haben, dass ich es sehr mag, wenn das ganze Haus schläft, also alle Bewohner! Und ich ganz allein in der Nacht herumsitze (ja für Menschen mit zwei Kleinkindern und permanenter Übermüdung ist es schon jetzt Nacht).
Jetzt gerade ist es ganz besonders schön, denn es gewittert still um das Haus herum. Die Blitze sindirgendwie ganz lang gezogen, das Donnergrollen fern, der Regen geht gleichmäßig nieder. Irgendwie schön. Ich trinke sogar ein Gals Weißwein, nähe das erste Herbst-Halstuch aus einem ganz bunten Merino-Leinen-Garn für die Babymaus zusammen und denke daran, dass das Meer nur noch zwei Wochen weit weg ist.
Zwei Wochen noch, ich kann bald packen.

Kommentare:

Hilde hat gesagt…

Oh, die Vorfreude auf den Urlaub.... schön :)
So ein stilles Haus, wenn alles schläft, ein Traum!

ramona hat gesagt…

geht mir auch so, mit dem stillen haus. momentan ist es ja wieder schwangerschaftsbedingt etwas schwierig mit dem schlafen, die jungs liegen wie die bären im winterschlaf und ich sitze mit heißer honigmilch auf der küchenbank und schaue hinaus. ich mag diese augenblicke, auch wenn es schön wäre, wenn ich nach einer halben stunde wieder müde wäre... urlaubsvorfreude... ach ja...