Montag, April 19, 2010

Der Vorhang geht auf der Kasper kommt raus

chon seit ein paar Wochen bringt Vincent aus dem Kindergarten die Lieder und Spiel mit nach hause.
Ganz verliebt in meinen Sohn war ich, als er eines morgens mit seinen Fingern spielte und fragte: " Kinder, alle da?" da war mir klar, im Kindergarten wird der Kasper gespielt. dann fiel mir noch ein, dass im Schrank eine Sammlung der Fingerspiele liegt, die gespielt werden. Gut so, denn Vincent möchte immer gern, dass wir auch zu hause spielen udn singen, was im Kindergarten gerade so drann ist. Zum Beispiel das Lied von der kleinen Meise, das wurde im Februar gesungen. Ganz dunkel erinnerte ich mich an Melodie und einzelne Textstellen, denn ich liebte dieses Lied als Kindergartenkind vor ganz vielen Jahren. Wir spielten es auch verkleidet. Jedenfalls gab hier sogar youtube Rat, es ist ein DDR-Kinderlied, eines von den guten.
Wer mag:



Aber zurück zum Kasper. Der Vers,d er gespielt wird ist recht lang. Was mich aber besonders interessiert daran ist, dass in 17 zeilen ein ganzes Volkstheater sichtbar wird. Im Kasperspiel finden wir ja am Ende den Rest des Hans Wurst des 18. Jahrhunderts....was haben sich die Aufklärer gegen ihn bemüht. Bei Shakespeare gibt es hervorragende Beispiele für den Narren, manchmal gleich mehrere wie im "Sommernachtstraum" oder in "Wie es euch gefällt".
Der Kasper ist der Hans Wurst der deutschen Bühnen, er ist kein schlauer, eher ein Narr, aber ein guter, dem verschiedene Charaktere, die festgelegt sind, zugegeben sind. Der Polizist, die Großmutter, der Seppel, das Krokodil, die Hexe und andere. Es gibt die guten und bei denen die dummen und die vernünftigen und es gibt die bösen, die aber nie die Oberhand behalten. Der Kasper ist der Held.
Eine ganze Facharbeit in Germanistik verbirgt sich da.
Nun, mein Kind spielte also mit den Fingern, Mama war entzückt und lernt nun fleißig auswendig.

Der Vorhang geht auf, der Kasper kommt raus
Guten tag liebe Kinder, seid ihr alle da, dann ruft mal ganz laut ja.
Dann hol ich mir den Seppel gleich
wir amchen zusammen so manchen Streich
wir schlagen uns wir vertragen uns.
Da kommt die Hexe Huckebein
Kasper du sollst verzaubert sein!
Nein Hexe da wird nichts draus,
zurück mit dir ins Hexenhaus.
Dann kommt das große Krokodil
mit großem Maul das frisst sooo viel.
das hat sich leise angeduckt und
hat den Kasper halb verschluckt.
Der ruckt und zuckt und rucke di daus
da ist der Kasper wieder raus.
Nun Krokodil wird's mir zu viel
zurück mit dir an den Nil.
Nun hol ich mir mein Gretelein
wir wollen beide lustig sein.
Tri tra trallala der Kasper der war wieder da.
Der Vorhang geht zu
und alle Kinder gehn zur Ruh.

Kommentare:

dicke, alte Frau hat gesagt…

Ganz zauberhaft! Ich stelle nämlich mit großem Bedauern fest, daß viele Eltern und auch Erzieher mit den Kindern nur noch neue Kinderlieder singen, die alten kennen viele Kinder leider gar nicht. Schön, daß Du das anders machst. Ich mach das auch mit Julian und seine Eltern auch.
Liebe Grüße, die Christiane

lizzy hat gesagt…

ach, der Kasper - was ein schönes Thema!

Wenn bei uns ein Kind/Kinder zu besuchen waren als mein Sohn im Kasperalter war, kam IMMER die Frage: "Gibt es einen Kasper?" - und meistens gab es. Ich hab's genauso gern gespielt wie die Kinder ihn gesehen haben :-)

Zum Glück gibt's auch "Kasper für Erwachsene" ;-) und wie es der Zufall so will, habe ich VORGESTERN (ehrlich!) nach über 10 Jahren im Internet nachgesehen, ob's meine innig geliebte Theatergruppe compagnia buffo noch gibt. Die steht sozusagen "im Zeichen des Kaspers" und übertrifft für mich alle "ansässigen Theater" haushoch. Ich hab' sie geliebt, als ich noch in Münster lebte und sah vorgestern, dass sie dieses Jahr auch südlich spielen: Würzburg oder Freiburg.

Und dass du gerade heute mit einem Kasperbeitrag erscheinst, macht, dass ich es auch nicht wieder vergesse. Danke dir!

Dir und deinen lieben Großen und Kleinen eine wundervolle Kasperzeit!

Hilde hat gesagt…

Der Kasper begeistert immer noch, das ist toll! Ich hab ihn geliebt als Kind, leider wird er bei Ben im Kindergarten nicht wirklich gespielt... da kommt nur etwas mit einer dicken Prinzessin...

Pienznaeschen hat gesagt…

Tri tra trallala der Kasper der war wieder da. schön das er heute auch immer noch kommt.

ohrgepäcklerin hat gesagt…

manche dinge lassen sich eben nicht ausrotten oder ideologisieren und das ist gut so. ich kannte das lied nicht, kenn aber auch wirklich ganz wenige kinderlieder, weil ich nicht in den kindergarten gegangen bin oder nur kurz. das kann ich leider nicht weitergeben. das lied ist wirklich sehr schön.
lieben gruss

Anonym hat gesagt…

zum glück ist unser kindergarten original ostdeutsch und unsere kinder lernen somit alle diese tollen lieder und reime.leider kenn ich die selber nicht mehr und so muß ich immer ersteinmal googeln wenn mein kleiner neue verse mitbringt...aber zum glück gibts ja nette menschen,welche ihr wissen dann mit anderen teilen!

Anonym hat gesagt…

I have been browsing on-line greater than 3 hours lately,
but I never found any interesting article like yours.
It's pretty value enough for me. In my opinion, if all site owners and bloggers made excellent content material as you did, the web will likely be much more useful than ever before.

Feel free to visit my weblog - website