Sonntag, Dezember 12, 2010

AmandaJanus' wunderbare Welt der Schwerkraft...

 ..geht heute auf die Jagd., mit den Buschmännern der Kalahari, auf eine faszinierende, ursprüngliche Art und Weise. Dem Land, der Sonne und dem Tier auf eine für uns wohl kaum noch vorstellbare Weise verbunden.



Welche Kraft, Konzentration, Verbundenheit mit dem Land, der Sonne und vor allem dem Tier. Bei diesem Video bekam ich das erstemal ein Gefühl für alte Jagdriten, dass sie sinnvoll waren, da sie den Jäger mit dem Tier auf einer irgendwie in der Traumwelt liegenden Weise verbanden und es kein Erlegen ohne Ergebenheit und Einverständnis des Wildes geben konnte. Je ähnlicher das Empfinden des Jägers dem Wild, desto wahrscheinlicher der Jagderfolg (so stelle ich es mir jedenfalls vor).
Ich würde mir wünschen, auch die andere Seite mal zu sehen, die nämlich, auf der der Mensch sich auf eine Weise mit dem Tier verbindet, dass er es sesshaft macht und an sich bindet, kulturell ein ganz anderer Vorgang, der, der überhaupt in die Kultur führt.

1 Kommentar:

margit hat gesagt…

Ich denke schon, daß diese Menschen ihre Nahrung achten.
Ich esse kein Fleisch und finde es furchtbar, was hier Weihnachten abläuft......herzlichst margit