Donnerstag, Juni 17, 2010

gute Nacht

Noch ein paar Tage, dann ist Sonnenwende. das bedeutet, dass ich hier vom PC abends die Sonne untergehen sehen kann, denn das Fenster geht nach Norden. Die Erdbeeren im Garten sind nun endlich reif, alles war heute so sommerlich, die Wäsche im Wind, der Geruch des frisch gemähten Rasens, Blumen gießen am Morgen, das Kind im kurzen Shirt und mit nackten Beinen.
Gerade mache ich nur eine Pause, eine Pause vom Wolle wickeln, ein ganz dünnes Garn, 100 gramm reichen fast bis ins nächste Dorf, einen richtigen Ariadnefaden würde das Garn abgeben. An den anderen Pausen des Tages habe ich gelesen. ich lese mal wieder Doktor Schiwago. Ich habe den Film auf Video geschenkt bekommen, angesehen und Lust gekriegt, die ganze Geschichte wieder aufzufrischen, ein russisch-tolstisches Menschengewimmel, in dem auch alle miteinander verbandelt sind und die Handlungsstränge sich irgendwann treffen. Aber es ist auch bedrückend. Die ganze russische Geschichte des letzten Jahrhunderts ist so bedrückend, Die Leiden der Revolution, die vielen Menschen, die sich verloren haben, die Ermordung der Zarenfamilie und dann der Doktor Schiwago, so reinen Herzens.
Außerdem habe ich Blumen beguckt, naja Rosen! Große Namen blühen hier und in diesem Jahr so üppig. Der Regen im Mai tat ihnen gut. Ich zähle die Namen auf, weil sie so schön klingen: Louise Odier, gleich hier vor dem Fenster, Himalayan Musk, Variegata di Bologna (die gestreifte), Fantin Latour, das Findelkind. Einfach hübsch. Die chwertlilien ahben in diesem Jahr die Rosenkäfer einfach aufgefressen, manchmal habe ich gleich 5 dieser Monster von einer Blüte gesammelt. irgendwas ist eben immer, dafür glänzte heute der Goldmohn in der Sonne in orangen Schattierungen voller Lebensfreude.
Die Wolle muss ich noch fertigwickeln, maigrünes Merino-Lace-Garn von Dornröschen für ein Schwestertuch, sie wünscht sich sogar Häkelblümchen drauf.
Und außerdem würde ich an solchen Abenden gern ans Meer, dem Rauschen lauschen.

Kommentare:

Hilde hat gesagt…

Das liest sich so toll! Wenn ich die Augen zu mach, stell ich mir deinen Garten vor, mit all den wohlklingenden Rosen.... herrlich :)

Hier regnet es aus Eimern, Schafskälte nennt sichs, wie ich mich belehren liess. Pfui...

Schönes Wochenende!

amandajanus hat gesagt…

der Regen kommt wohl morgen auch zu uns. Im Moemnt ist es Sommer, das ist heute abend vorbei.