Donnerstag, Januar 08, 2009

alles anders

.... denn -vc siowqjidiodnoslfmyyyyyyyyyyyyyyyyyy, nhnhn,m µ,µ.....(das war Vincent, mit der Zahnbürste getippt)
...denn ich gehe seit Montag wieder arbeiten.
mehr kann ich noch gar nicht sagen.

Kommentare:

Anja Ridlberg hat gesagt…

Dann gutes Gelingen. Ist sicherlich eine große Umstellung und die erste Abnabelung, oder? Gehst Du zu Deinem alten Arbeitgeber zurück?

Hilde hat gesagt…

Dann viel Erfolg :)

Phönix hat gesagt…

Hallo Vince,
das wollte ich Dir auch schoon längst mal gesagt haben! :)
Lieben Gruß an Mama! Sie schafft da schon. So kommt das jedenfalls immer in der Werbung. Du musst ihr nur eine Kinderschokolade mitgeben.;)

trailfüchsin hat gesagt…

Liebe Mandy,

da ich diese gemischten, drucheinandergewürfelten Gefühle in Bauch, Brust, Kopf gut kenne...
ich wünsche Dir Kraft, hab Freude an dem Neuen, nimm es an, wie es ist, lass Dich von Missgefühlen nicht runterziehen, dann passt das schon!

LG Monika

Hase hat gesagt…

"Hallo Vince,
das wollte ich Dir auch schoon längst mal gesagt haben! :)"


Genau!!! :o)

Viel Erfolg, Mandy!

ultraistgut hat gesagt…

Viel Glück, wird schon werden, arbeiten ist doch auch schön, bin gespannt, was du zu berichten haben wirst !

Lizzy hat gesagt…

Aber doch hoffentlich nicht Vollzeit? :-O Das wäre wirklich sehr hart für dich und deine drei Männer, finde ich.

amandajanus hat gesagt…

Naja Lizzy, dafür hat man im Osten im allgemeinen kein Verstndnis, aber ich habe Glück und konnte meinen Arbeitgeber überzeugen, in den ersten 5 Monaten nur 30 Stunden zu arbeiten, danach geht es dann wieder in die vollen....

mandy

amandajanus hat gesagt…

Ach ja, danke mal wieder an euch alle.

mandy

Pienznaeschen hat gesagt…

Dann wünsche ich Euch schonmal jetzt ein besonders wundervolles "erstes" Wochenende!!

Lizzy hat gesagt…

naja, ich denke, dass sich Verständnis in Ost und West nicht so wirklich entscheidend unterscheiden. Die Frage ist hier wie da für alle, wer wie wo die Kinderbetreuung denn dann übernimmt und ob es mit dem Restalltag geregelt werden kann. Wenn's niemanden gibt, geht's nicht. Habt ihr eine private Unterbringung für Vincent oder einen Hort mit Mittagsbetreuung und flexiblen Zeiten oder sowas? Lassen sich die Zeiten von dir und dem Kindspapa miteinander abstimmen? Was passiert bei Krankheit ...? Das sind ja immer Säcke voller Fragen. Ich war damals wirklich GANZ alleine und auch als mein Sohn 3 war und ich eine fast-ganztags-Ausbildung (immer von 8-16:30 Uhr) begonnen habe, gab es ständig und immer wieder fast unlösbare Konflikte und Probleme. Als dann die Berufstätigkeit anfing (im ersten Jahr auch ganztags), da klappten wir nahezu rettungslos zusammen. Da passierten Dinge, die man sich gar nicht zu erzählen wagt ...
Zu zweit und mit evtl. sogar noch Verwandtschaft in erreichbarer Nähe mag es ein bisschen leichter sein. Aber 30 Stunden finde ich bei dem Alter immer noch ganz schön viel.

Ich wünsche also viel Kraft und Energie, Gesundheit für alle und Hilfe von vielen Seiten!

Lizzy hat gesagt…

Was ich mich jetzt allerdings auch noch frage: wie tippt man mit einer Zahnbürste ein µ ? *grübel* Hast du eine Spezialtastatur?

Manu hat gesagt…

Liebe Mandy,

bei meinen beiden Großen bin ich auch recht früh wieder ins Arbeitsleben zurückgekehrt, aber nur 20 Stunden pro Woche. Das klappte gut, auch, weil ich die Arbeitszeiten gut mit meinem Ex und der Schwiegerfamilie abstimmen konnte - keine Krippe oder ähnliches, das gab's glaube ich auch so gut wie gar nicht hier.

Mit David gönne ich mir den totalen Luxus, 3 Jahre Elternzeit am Stück (wobei ich, seit er 6 Monate ist, auf Minijobbasis arbeite, aber das ist ja echt sehr wenig, gerade genug, um nicht gänzlich den Anschluss zu verlieren).

30 Stunden ohne Deinen Vincling, das ist bestimmt erstmal ganz schön hart. Aber ich habe es immer so erlebt, dass wenn ich erstmal "raus" war aus der häuslichen Situation, war es ganz selbstverständlich, abzuschalten. Das ging automatisch.
Bei meinen wenigen Stunden ist arbeiten gehen sogar Erholung;-) - aber 30 Stunden sind schon ein zusätzlicher Packen! Gutes Gelingen bei der zweiten Abnabelung wünsche ich Euch!!!

Grüße auch an den Zahnbürstenklimperer, der Deine Tastatur vor Karies bewahrt,
Manu

amandajanus hat gesagt…

nen Kleinkindes ist heir sehr viel leichter zu realisieren.
Aber die Sache ist noch viel toller: wir teilen die Elternzeit. Lars bleibt jetzt 5 Moante mit Vincig zuhause, dann geht es erst in den Kindergarten. udn da wir Gott sei Dank Großfamilienstrukturen ahben, heißt,: die oma udn der Opa wohnen 100 meter weiter, ahebn zeit udn sind fit, muss er dann vielleicht nicht mal 10 Stunden in die Kita sondern nur 6 oder 8 Stunden, das wünsche ich ihm!
Mir geht es von tag zu Tag esser mit der Situation, auch weil es hier zuhause meh als prima klappt. Das ist beruhigend. ich hatte noch nie einen so kurzen Arbeitstag, von 8.00 bis 14.30...das ist ach schon halber Luxus: Aber trotzdem, wenn je noch mal so ein Elternzeitantrag vor mir auf dem Tisch liegen sollte, dann kreuze ich minedstens 2 JAhre an, eigentlich kann das niemand bezahlen, diese zeit würde ich nicht noch mal vergeben.

mandy

amandajanus hat gesagt…

okay, ich tippe nicht mehr mit baby auf dem schoß....

Lizzy hat gesagt…

Das gibt's ja nicht. Da sehe ich - dank Vincent - zum ersten Mal in Jahr(zehnt)en, dass beim M auf der Tastatur das µ ist. Ich fasses nicht - war das da schon immer? Das hat mir doch heute im Laufe des Tages jemand dahingekritzelt ... unglaublich .. das µ einfach so auf der Tastatur und ich hab's nie gesehen.

Wollte ich nur nochmal gesagt haben - an sowas rätsel' ich ja immer rum, wenn ich mich frage, welche wilden Tastenkombinationen die Zahnbürste genommen haben muss ... und dann war's nur AltGr und M. Das Kind ist ein Forschergeist. Eindeutig!

Anett hat gesagt…

Ich wünsche dir für den Wiedereinstieg in den Beruf alles Gute.
Da ihr euch die Elternzeit teilt, ist es bestimmt noch nicht ganz so hektisch, aber schon eine gewaltige Umstellung für dich.

Ich bin bei unserer Kleinen nach 10 Wochen wieder halbtags gegangen. Ob ich´s nochmal machen würde, keine Ahnung. Aber damals hatte ich keine Wahl, sonst wäre ich meinen Job losgewesen.

Laufmauselke hat gesagt…

Hallo Mandy, das sind ja wieder tolle Nachrichten. Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Glück der Erde, und Dir speziell Viel Freude und Spaß bei Deiner Arbeit.
Ganz liebe Grüße von
Laufmaus Elke