Donnerstag, Juli 24, 2008

dar la teta es dar vida

Weil ich stille, weil ich es gern tue und weil ich dieses Lied gerade unglaublich gern höre gibt es hier bei mir ausnahmsweise mal was von Youtube.

dar la teta es dar vida

Gesungen wird das Lied von Mercedes Sosa, die ich gerad mal entdecke. In lang klingt das dann so:

Kommentare:

die potsdamerin aus der Ferne hat gesagt…

Ich stille weil ich es tun muss und mein Baby über alles liebe. Ich denke so nah wie beim Stillen wird mir Lenchen niewieder sein.
Das Lied stimmt einen irgendwie nachdenklich.....
Liebe Grüsse Anja

amandajanus hat gesagt…

ach Anja aus Potsdam, ich weiß auch, das es nicht immer romantisch ist, ich stille heute mal wieder im Stundenrhythmus.....er scheint irgendwie zu wachsen, ich frag mich nur wohin ...

mandy

juerginskyi hat gesagt…

Das ist schön! Mercedes hat ja auch das legendäre Solo le Pido a Dios gesungen http://www.youtube.com/watch?v=SIrot1Flczg ,
eine Interpretation, die sich keineswegs hinter dem Original verstecken muß: http://www.youtube.com/watch?v=Ek4qqkJ9950
Weiterhin alles Gute mit dem Kleinen! :)

Laufmauselke hat gesagt…

Hallo Mandy, das ist wunderschön. Gut das Du stillst, und Du solltest Du so lange wie möglich tun. Es hört sich so an, als ob Ihr das Stillen als Belastung empfindet. Ich hab das eigentlich nicht so in Erinnerung. Es ist doch ein ganz natürlicher Vorgang, der eigentlich als angenehm empfunden werden sollte. Dachte ich jedenfalls, aber bei mir ist es ja schon 36 Jahre her :-)
Alles Gute wünscht Laufmaue Elke

amandajanus hat gesagt…

Liebe Elke, es ist so, wie ich es schreibe, ich stille gern und ichahbe schon friedrich 11 Monate gestillt und werde es auch so lange wie möglich bei Vincent tun. Aber auch ich hatte nach 14 Jahren vergessen, dass es eben auch mal anstrengend sein kann. Jetzt gerade komme ich von einem 2-stündigen Still-den Vincent-in-den-Schlaf. Manchmal geht es eben auch an die Substanz, da bleibt dann nur noch Kraft für den doofen PC, ein Buch kann ich gerade einfach nicht lesen. Aber insgesamt und überhaupt finde ich Stillen großartig, ich meine, ich kann mein Kind ernähren, irre toll, oder? Und macnhmal schaut er mich so verschmitzt an, da stehen einem beinah Tränen vor Rührung in den Augen. naja.

mandy