Freitag, Februar 19, 2010

kranker Fasching

Eigentlich wollte ich ja noch in Foto vom rotblondesten Kleinen Muck aller Zeiten zeigen. Aber der Blitz vom Fotoapparat ist caputt und so sind alle Fotos verwackelt. Außerdem war das Kind unwillig.
Manchmal ist es wirklich wie eine Zeitreise....Fasching im Kindergarten, das läuft hier so ab: das zu verkleidende Kind bekommt am Tag vorher Fieber. Am Morgen wird dann nach langem Hin und Her entscheiden, dass das Kostüm angezogen wird und das Kind zumindest die vormittägliche Party im Kiga mitfeiern kann. Eine Stunde später ruft die Erzieherin an und meldet, dass es auf jeden Fall gegen 12 Uhr abgeholt werden muss, da es sich einfach schlecht fühlt.
Genauso war es auch vor 14 Jahren, als der Große klein war und die Oma in aufwendiger Handarbeit das perlenbestickte Kostüm inclusive Hut und Pantoffeln genäht hat.

Nun kann man rätseln, warum das so ist und mutig stelle ich folgende Theorie auf.
Ganz unabhängig vom Spaß am Verkleiden, den Kinder im allgemeinen haben, ist hier eben ausschließlich norddeutsches Blut in den Kinderadern. Nicht ein kleines bisschen rheinische Fröhlichkeit oder süddeutscher Schabernack sind da drinn. Fasching feiern? Das gibt es hier einfach nicht! Der Große hat schon mit etwa 7 Jahren eine Abneiung entwickelt und wir als Eltern waren dann auch ganz froh drum. Nicht gegen das Verkleiden, hier zuhause war er häufig Ritter oder Pirat, aber Fasching??? Nein danke.

Naja....es ist leider so, dass Vincent wirklich krank ist. Bronchitis, die erste Bronchitis meiner Mama-Laufbahn. Ich bin zu spät zum Arzt gegangen, dachte, ich kriege das mit Weleda Hustensaft und Virbucol hin. Gestern ging dann gar nichts mehr. Die Nächte sind eine Katastrophe, Vincent will ausschließlich kuscheln, panisch wird der Körperkontakt gehalten. Wenn ich Elisabeth stille, führt das zu hysterischen Schreianfällen....sagte ich schon, dass es eine Katastrophe ist....und hoffentlich nur eine Phase. Meine Nerven sind schon ziemlich freigerubbelt.
Und so weiß ich es wirklich zu schätzen, dass die Großeltern um die Ecke wohnen und jetzt gerade mal PAUSE ist...

Kommentare:

Hase hat gesagt…

Och Mönsch, Mandy..... :o(
Du hast mein volles Mitgefühl. Ihr Ärmsten. Halte durch, es geht vorüber, bestimmt!!

*Steffi* hat gesagt…

ach herrje, mandy.... ich kenne das.... und ja, ich kenne auch freigerubbelte nerven (welch passender ausdruck!)
ich schicke dir eine portion kraft! habe im moment selber nicht viel, aber ich gebe dir etwas ab, weil ich weiß, wie es mit einem bronchitis-kind ist und ich mich erinnern kann, an die zeit, als meine mutti das vierte kind bekam, und das dritte (damals erst 1 1/2) seeeeehr eifersüchtig, immer krank und ziemlich hysterisch war!!) --- es ging vorbei! :)
liebste grüße
steffi

Sylvie hat gesagt…

erstmal nachträglich die besten wünsche zu so einem zuckersüßen baby!!!!
und auch von mir eine portion kraft und energie...danke für die rosen-tipps!!!!wir haben das haus nur gemietet und den garten teilen wir uns, aber vielleicht findet sich ein passendes plätzchen...es sind schon einige rosen auf dem grundstück, allerdings kenne ich die namen nicht und so richtig umwerfend sind leider alle nicht...mal schaun wie es im garten weitergeht, ich freue mich auf die saison!!
VIELE GRÜßE, UM DIE ECKE QUASI!!!
sylvie

Hilde hat gesagt…

Oje, kleines Baby im Haus und mittleres "Baby" ist krank. Sie brauchen ja eh schon viel mehr Aufmerksamkeit seit das Baby da ist und dann auch noch krank. Du hast mein Mitgefühl.
Schreiattacken haben wir hier nicht beim stillen, er stellt dafür nur Blödsinn an und irgendwas fliegt dann immer lautstark zu Boden, Mama kommt schauen und das macht ihn dann glücklich. Aber geht auch vorbei hab ich mir sagen lassen :)

Liebste Grüsse und fühlö dich umarmt
Hilde

Vielen vielen Dank für das Päckchen! Haben uns sehr gefreut und die Schühchen bekommt Tessa und dann erst der Teddy :)

Julia hat gesagt…

oh das ist schlimm! bronchitis :(( leo hört jetzt langsam auf zu husten seitdem ich mit ihm zur massage gehe... angefangen hat es silverster... gute besserung udn vor allem schnelle!!

trailfüchsin hat gesagt…

Ja, sag einmal: Warst Du vor gut zehn Jahren bei uns Mäuschen? ;-)

Kenne ich alles, genauso!

Trotzdem, kranke Kinder sind stressig! Da hast Du mein volles Mitgefühl. Eines zum Trost, meist, wenn meine Jungs ernster krank waren, gab es prompt drauf einen richtig explosiven Entwicklungsschritt und ich hoffe für Dich, dass es damit in Sachen "Baby im Haus" wieder ruhiger wird!

ganz liebe Grüße
Moni

amandajanus hat gesagt…

ich danke Euch...vor allem für das Kraft schicken.
Ich weiß ja, dass alles gut wird...aber es ist schon schlimm, wenn man das Baby echt schützen muss und das kranke Kind dann nicht so knuddeln kann wie man möchte.

@Julia: du gehst zur MAssage mit dem Baby? Was ist besser geworden?

@Moni: schön, dass du noch da bist! Ich bin schon sehr gespannt auf den Entwicklungsschritt, wenn ich einen Wunsch äußern dürfte, dann würde ich mir hinterher ein Kind wünschen, dass auf den Topf oder die Toilette möchte....

ultraistgut hat gesagt…

Oweia, jetzt kommt es knüppeldick, gute Besserung für den kleinen Patienten und viel Kraft für die Mama.

Wir haben hier schöne Mutter-Kind-Erholungsheime, wäre das nichts für dich, die Kinder werden dir abgenommen in der Zeit kannst du dich erholen, spazieren, laufen...............

Blumenmond hat gesagt…

Oh weh Mandy - mehr als an Dich denken, kann ich ja nicht. Aber das tue ich mal.