Dienstag, Mai 12, 2009

was für ein Kindergarten

Hach je, es ist so weit, Vincent hat nun schon 2 Eingewöhnungstage im Kindergarten hinter sich. Spannend ist das. Ich bin ja nicht dabei und hänge an den Berichten vom Tagesverlauf und den Fotos natürlich.

Und das ist bereits alles geschehen.

So sieht der Kindergarten also aus, sogar Postautos fahren da vorbei. Das gebäude gehört zum Klostergelände in Lehnin.


Das also ist der Hof, hübsch...abr eigentlich ahnt hier der Mann im Kiwa nicht, was da alles so kommt.



Es gibt Rutschautos, klasse! Nur warum nimmt mir das Mädchen das Auto weg?



Das ist echt Wut und Tränen wert! Auch wenn man es dann endlich für sich hat. Der kleinere Gregor hat Verständnis für den Ärger.



Anderesrseits...wessen Glück hängt schon von Rutschautos ab. Umgucken und entdecken ist die Devise des Tages. Schau an, es gibt auch andere Autos...ein Auto muss es irgendwie eben doch sein.



So, nun zum Morgenkreis und fröhlich gesungen...oder erstmal zuhören und dann ist fürs erste auch mal Schluss.



Der Kindergarten ist sehr schön, es ist der evangelische Kindergarten im Kloster Lehnin. Da war schon der Große beinah zuhause und alle Erzieher können sich noch erinnern. Das ist auf dem Land eben so, Veränderungen kommen langsamer, ich hatte noch Unterricht bei Lehrern, die meine Eltern unterrichtet haben...
Nun muss ich jedenfalls die Brottasche mal vorkramen, durchwaschen und einsatzbereit halten.

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Kiiiindergarten!
Du weckst Erinnerungen in mir!
Genießt diese schöne Zeit!

Die Zwerge sind einfach herrlich anzuschauen!

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und viel, viel Freude für diesen neuen Lebensabschnitt

LG Monika

Pienznaeschen hat gesagt…

Dein kleiner Mann ist so herrlich süß!

Hase hat gesagt…

Ehrlich, geht dein kleiner grosser Mann jetzt schon in den Kindergarten? Das ist ja toll, dass das geht - bei uns muss man da mindestens drei Jahre alt sein, glaube ich - (oder hat sich das geändert?)
Süss, wie er alles auskundschaftet!

Lebensflieger hat gesagt…

oh....das schaut alles sehr gut aus
Und? wie fühlst du dich????? Ein großer Schritt, wie ich finde....

Der kleine große Mann!!! soo süß...

amandajanus hat gesagt…

Nun, die Entscheidung, Kindergarten ja oder nein stellte sich fast gar nicht, es stand immer fest, dass es mit etwa 1 Jahr in den Kiga geht. Wir sind eben beide berufstätig. dazu kommt, dass ich glaube, dass ihm der Umgang mit Kindern nur gut tut. Denn das ist etwas, was ich so nicht bieten kann.
Naja und dann kommt natürlich dazu, dass ein Verdienst einfach nicht reichen würde...

Ich fühle mich gut dabei, ich finde es schon schön zu sehen, wie er wächst, groß wird, mehr kann und jeden Tag mutiger in die Kindermenge stapft.

Annie hat gesagt…

Kann der Vinci schon laufen???
Liebe Grüsse Anja

amandajanus hat gesagt…

Ja liebe Anja, er kann nun laufen. Am Wochenende ist der Knoten geplatzt und nun tappelt er durchs ganze Haus, über die Wiese.
Sehr süß, wie ein Pinguin sieht er manchmal aus.

mandy

Annie hat gesagt…

Schön!!!!
Die Helli ist leider immernoch ein kleiner Schisser :-(
Menno!

amandajanus hat gesagt…

Hm...ich glaube ja sie kann es und will einfach nur nicht los laufen. dafür läuft sie dann aber bestimmt ganz besonders schön...

mandy

Kathrin hat gesagt…

Mandy, wie schön, der Vinzig ist ein Kindergartenkind :o) Die Fotos sind zu putzig, genieße weiterhin Dein Glück.

Liebste Grüße, kathrin

Anett hat gesagt…

Toll, wie Vincent neugierig seine Umwelt erkundet und scheinbar wenig Scheu dabei hat.

Bzgl. Geschwisterkindern war es bei uns ähnlich. Im Kiga war sogar der Onkel unserer Beiden noch ein Begriff und in der Grundschule hatten unsere nahtlos die gleiche Klassenlehrerin.

Hilde hat gesagt…

Schöne Bilder!
Toll, wie du damit umgehst. Für mich war es anfangs sehr komisch, Ben in den KiGa zu bringen. War er doch 3 Jahre lang immer bei mir und nun ist er vormittags nicht daheim. Aber Robin tut es gut. So hat er Mama den ganzen vormittag für sich und kann auch spielen was und mit was er möchte, ohne das Ben ihn böse anfunkelt.

Ist das dann bei euch eine Krippe? Bei uns kann man frühestens mit 3 in den KiGa. Davor gibt es in den Städten Krippen, aber da müssen sie glaub auch schon 2 sein, um 5 Tage die Woche bleiben zu können.

amandajanus hat gesagt…

Ja Hilde, eine Krippe, die etwas abgeteilt sit vom Kindergarten aber doch dazu gehört.
Hier kann man Kinder ab 8 Wochen in den Kiga bringen, wir sind halt im Osten. Ich war auch mit 3 Monaten in der Krippe. Ob das gut ist? Ich weiß es nicht. Ich fiden die Möglichkeit, ab 1 Jahr wirklich toll. Friedrich war ja da auch schon udn hat sehr viel gelernt udn ging immer gern hin. Er brauchte damals nnurbis Mittag dableben, da die Oma noch sehr fit war udn ihn dann abgeholt hat. Vincent wird von 7 Uhr bis 15.30 Uhr dort sein, das ist lang und anstrengend. Aber ohne Kindergarten könnte ich mir nicht vorstellen, er freut sich immer so, wenn er Kinder sieht udn bei usn auf dem Dorf ist das sehr sehr selten, die Kinder sind eben alle im Kindergarten.

mandy