Donnerstag, Mai 08, 2008

am Morgen 2 Kilometer

Am Morgen 2 Kilometer ganz unverhofft. Nach dem Morgenschläfchen mit Vincent wollte ich gern raus, raus in den Tag. Auf den Feldern zwischen meinen beiden Heimatdörfern Nahmitz und Michelsdorf gibt es in diesem Jahr Raps, der blüht gerade und seit Tagen will ich hin, mal abends mal morgens und immer hat es nicht geklappt. Aber heute sollte es sein.
Ich gab Vincent dem Papa in die Hände, ging in meinen Wandschrank und kramte Laufhosen vor, nein, ich wollte nicht laufen, ich wollte Rad fahren, den Hund mal auspowern und Laufhosen sind bequem und passen sogar Müttern, die noch immer von Schwangerschaftspfunden geplagt werden. Ich zog mich an, es war ein tolles Gefühl, dann ging ich runter, zog leichte Schuhe drüber und schon sollte es losgehen. Ging es aber nicht, denn beide Räder waren platt.
Und so begann ich zu laufen. Ungewohnt war es, toll war es. Die Kondition ist hinüber, es gab auch Geheinlagen, aber es war ja auch alles so unverhofft. Der Hund war an meiner Seite und wir liefen den Weg Richtung Wald. Einatmen, Ausatmen, die Bewegung spüren, die anstrengt, weil ich zu schnell bin. Herrgott, wie soll man denn nach so langer Zeit wissen, wie langsam man laufen muss. Einatmen, Ausatmen, den Hund ermahnen, genießen. Der Morgen war so schön. Danach die Dusche erschien mir so wohlverdient und das Frühstücksbrötchen auch.
Ich werde vielleicht 3 mal die Woche so 30 Minuten laufen, bis alles kräftiger ist udn dann darf ich ja eh wieder loslegen, ein bisschen laufen eben. Nun, den Raps sah ich noch immer nicht aus der Nähe, vielleicht morgen, die Räder sind in Ordnung gebracht.

Vincent geht es sehr gut, er wird immer wacher, schaut sich die Welt an, die Augen staunen alle Dinge an, amn muss sie scheinbar ganz groß aufmachen, damit man nichts verpasst. Gerade schläft er im Tuch vor meinem Bauch, müde geworden vom Schauen und Trinken.

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Schön zu lesen, dass dich der Lauf-Virus wieder gepackt hat, bei diesem Wetter das einzig Wahre, wieder damit zu beginnen, und wenn du öfter wieder auf der Piste bist, dann geht alles wie von selbst.

Wie alt ist Vincent (schöner Name!) jetzt ?

Genieße die Zeit !

amandajanus hat gesagt…

Vincent ist nun 7 Wochen alt.

Ja, der Laufvirus hat mich gepackt, das stimmt. Noch ist Vorsicht geboten, aber die gibt ja das Leistungsvermögen eh vor. Ich war heute zufrieden, wie schon lange nicht mehr.

ultraistgut hat gesagt…

Sieben Wochen - was für ein kleines Würmchen, einfach zum Knuddeln - von morgens bis abends, zwischendurch mal laufen gehen und wieder knuddeln !

nordlaeufer hat gesagt…

Mandy schön, dass es wieder läuft. Das Wetter läd in der Tat ein zu laufen, ich komme im Moment auch viel zu selten dazu. Aber morgen werde ich wohl mit dem Rad zur Arbeit (also zu meinem Kunden) fahren. Das wird hoffentlich schön.

Viele Grüße
Ralf

Anja Ridlberg hat gesagt…

Ach wie schön - ich hab ein gutes Vorstellungsvermögen davon.

amandajanus hat gesagt…

@Ralf: nun, es läuft noch nicht...aber es aknn wieder werden, das war der erste Lauf seit 7 Monaten. Gut, adss ich noch weiß, wie man atmet.

@Margitta: Zum Knuddeln ist der Kleine aufjeden Fall, er beäugt immer so staunend und auch ein bisschen kritisch die Welt. So recht weiß er noch nicht, wie er das alles finden soll. Sehr süß!

@Anja: ich habe so manches mal in den letzten Wochen an deine Erlebnisse gedacht, sei es beim Laufen oder im Krankenhaus und behielt immer im Auge, dass alles auch noch schlimmer hätte sein können.

amandajanus hat gesagt…

ja...ich habe wieder Tippfehler, irgendwie verwechseln meine Finger die Buchstaben, aber sprechen kann ich ja einigermaßen -:)

michi hat gesagt…

Schöner Eintrag, Du hörst Dich rundum zufrieden an.

Das Foto von Vincent, ein paar Einträge vorher, ist herzallerliebst!

Jörg hat gesagt…

Willkommen zurück bei den Läufern. Es gibt ja große Vorbilder an laufenden Muttis.

Jörg

Manu hat gesagt…

Liebe mandy,

habe eben ein bisschen nachgeholt, was ich in letzter Zeit nicht habe lesen können und freue mich, dass es Euch so gut geht und Du bei diesem herrlichen Wetter nun allmählich wieder zur Läuferin wirst! Und es ist zum Glück wie Rad fahren - man verlernt es nicht!
Knuddele Dein süßes kleines Söhnchen von mir und sei herzlich gegrüßt von Manu

Scarlett O'Hasi hat gesagt…

Ach wie schön! Ich freu mich auch mit!
Siehste, Mandy - da kannst du im Moment eindeutig mehr und besser laufen als ich, so verändern sich die Perspektiven ganz schnell! ;-)