Donnerstag, Mai 15, 2008

verlängert

Ja, ich habe heute die Laufstecke um einen knappen Kilometer verlängert, es sind nun also etwa 3 km. Na, welch Freude.
Gegen halb sieben schlief Vincent noch mal ein und ich schlüpfte in die Laufsachen, ging in das Zimmer von Friedrich um den Hund zu weken, der schon etwas bedröppelt schaute, weil es ja nun wirklich ungewöhnlich früh für einen Vizsla war und dann ging es los.
Ich lief halt einfach durch den Wald, da ich den Hund noch häufig zur Ordnung rufen muss, eben gerade im Wald, konnte ich mich nicht so richtig auf Bewegung und Atmung konzentrieren, ich werde mir wohl noch eine etwas wildärmere Strecke aussuchen müssen. Carl ist nun mal sehr "triebig", seine Nase arbeitet unentwegt und ich muss wirklich auf das kleinste Leuchten in den Augen und Zucken der Muskeln achten, damit ich den Moment, in dem er nur noch riecht und Instinkt ist nicht verpasse. Es ist heute geglückt und es wird auch immer besser, weil er merkt, dass es ja zügiger als mit Kinderwagen voran geht.
Jedenfalls war es schön, ich kam mit rotem Kopf nach hause und weiß einfach, dass es nur der Anfang ist, dass ich es noch kann, sicher nicht gleich 10 km, aber 5 oder 6 das ginge sicher eigentlich mit der nötigen Ruhe. Ich fühlte mich auf keinen Fall ausbewegt, setzte mich dann aufs Rad und fuhr wenigstens noch bis zum Bäcker.
Fast vergessener toller Nebeneffekt des Laufens ist, das ich danach nicht soviel Hunger habe, irgendwie reicht dann die Hälfte, vielleicht danken es die Hüften udn vor allem der BAcuh doch mal mit angemessenem Schwund.
Ab nächste Woche gibt es also 4 km...hurra, das bedeutet, ich kann dann schon eine sehr geliebte Strecke laufen, aber davon später.

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Du siehst, es geht aufwärts, langsam aber stetig, und du hast Freude daran, wirst sehen, wie schnell du wieder 10 km problemlos laufen kannst.

Schööööööööööön !!

Anja Ridlberg hat gesagt…

Und schwupps, wirst Du wieder bei 10km sein und vergessen, dass Du mit 3km angefangen hast. Ich berichte aus brandaktueller Erfahrung. Viel Spaß wünsche ich Dir natürlich.

michi hat gesagt…

Ist schon schön, wie viel überschwengliche Freude man bei Berichten herauslesen kann, wenn man wieder so ein paar km laufen kann.
Geht ja gut voran, Mandy, und wenn Du erst bei 4 bist .. dann geht der Rest auch ganz flott.

Geht mir auch so wie Dir, nach dem Laufen habe ich erst mal keinen Hunger. Problem sind eher die Ruhetage ;-))

stella polaris hat gesagt…

4 km? Du alte Raserin ;)
Wir planen einen Besuch im schönen Brandenburg für Juni...vielleicht können wir da ja schon 5 km unter die Füße nehmen?

Anett hat gesagt…

Schön zu lesen, wie es bei dir vorwärts geht undmit welcher Freude du dich herantastest.

Und das mit dem Bauch, das wird auch noch. Heißt es nicht, dass die Rückbildung auch 9 Monate dauert?

amandajanus hat gesagt…

ich danke euch für so viel Zuspruch.
Ich glaube, so lange das baby nicht annähernd durchschläft, wird es eh nix mit längeren Strecken. Mir steckt einfach die Müdigkeit in den kochen, trotzdem fühle ich mich nach meinen 2-3 Kilometern frisch und neu und gut. Nur...ob es in diesem Jahr noch ein Halbamrathon wird....wage ich zu bezweiflen, aber 10 km können was werden. MAn darf auch nicht zuviel wollen, ich frue mch ja auch, dass ich schon 4 Wochen eher als erwartet mit dem Laufen beginnen konnte.

Zum Bauch: ich bin da verwöhnt, damals als Friedrich geboren wurde vor mehr als 14 Jahren war ich nach 2 Wochen wie vorher und nun ist es so, dass sich die Kilozahl seit 6 Wochen nicht verändert hat. Naja, es wird schon werden, glaube ich ja auch, muss ja! Ich bin halt auch 14 Jahre älter geworden....komisch, ich habe es nicht gemerkt.

Laufmauselke hat gesagt…

Oh Mandy, das ist eine tolle Entwicklung, und das mit dem Bauch schaffst Du auch. Solltest Du wirklich die Zeit finden und am 07.06.08 zu uns kommen,könnten wir vielleicht schon ein bis drei ganz kleine Runden um den See(eine Runde 2km)laufen. Vincent wäre hier in guten Händen (kannst auch Hund und Mann mitbringen:-).
LG Laufmaus Elke