Montag, Januar 18, 2010

und ich?

Es sind jetzt nicht mal mehr 5 Wochen bis zum neuen Babytermin.
Ich war noch nie in meinem Leben so schwanger wie heute, wie diesmal. Der Bauch ist ganz schön rund und wirklich vieles ist beschwerlich, naja, einmal muss ja auch ich richtig schwanger sein. Das gute daran: das Kind wächst, trotz aller Befürchtungen der Ärzte wächst es munter vor sich hin. Irgendwie ist man ja nicht davor gefeit, mit dem letzten Bauch und Baby zu vergleichen, dabei ein bisschen zu bangen und dann doch wissen, dass eben jedes Kind anders ist, von Anfang an.
Auch diesmal begleitet uns eine Störung der Gebärmutterdurchblutung, man muss sich das so vorstellen, als ob in der Blutbahn kleine Steinchen liegen, über die das Blut erst rüber muss, also immer gegen Widerstand fließt. Warum das gerade bei mir so ist? Keiner weiß das, die Zusammenhänge sind noch nicht durchschaut, die Ärztin redet von Heterozyten und ich nicke ein bisschen, denn mich interessiert ja nur: ist das Kind beeinträchtigt oder nicht. Und diesmal ist es so, dass sich das Kind nichts daraus macht und das Schätzgewicht schon jetzt Vincents geschätztes Geburtsgewicht erreicht hat und noch ist ja Zeit zum Wachsen. Es wird nicht drall werden aber nicht nur 2100 Gramm wiegen.

Naja und dann habe ich viele Gedanken. Natürlich dreht sich das meiste darum, wie das wohl wird mit zwei kleinen Kindern. Vincent schläft noch immer nicht sicher durch, träumt viel und schläft bei mir im Bett. Aber sicher wird sich alles finden, wenn wir erst mal komplett sind. Logisch, denn dann ist es so.

Gestern in dem Film ging es viel um Verantwortung, um das Auf sich nehmen der Aufgabe, das Tragen und Erffüllen des Weges und das Glücklich sein.
Der Tulku sagte: ich kann ja nicht mit Wasser und Seife abwaschen, dass ich der Tulku bin, der Nachfolger meines Vorgängers, seine Wiedergeburt, es gibt kein Verlassen des Weges, man kann sich nicht drücken, denn ich bleibe doch immer Tulku und habe die Verantwortung.

Ja und eigentlich, geht es mir doch nicht anders, wahrscheinlich niemandem auf der Welt geht es anders. Ich bin an einen Platz gestellt, ich bleibe immer Mandy mit allen Verbindungen, der Vergangenheit und den Aufgaben. Selbst wenn ich 42 km weit laufe oder hundert meter tief tauche. Ich werde wieder auftauchen und Mandy sein und so komisch das klingt, ich muss dann das tun, was ich tun muss. Auch wenn ich noch nicht weiß, wie alles wird und ob ich meine Aufgaben erfüllen kann, muss ich sie doch annehmen. Eines weiß ich ganz genau, dass Weglaufen nicht funktioniert und Bange machen nicht zählt. Das klingt dramatisch, aber so sehe ich das gar nicht. Ich habe für mich erkannt, dass das der Weg zum Glück ist und dafür wurde ich schon reich beschenkt, ich habe Freude.

Ach und dann gab es natürlich viele Tragekinder zu sehen und ich freue mich nun noch mehr, wieder ein Baby zu tragen, so ganz dicht...ich werde für meine Hebamme den neuen Babycarrier von Storchenwiege Testtragen und muss heute mal noch das Tuch waschen und bügeln und vielleicht mal Kliniktasche packen, denn es zwickt doch in den Bändern...Außerdem muss ich schauen, was ich morgen koche, denn ich habe ja Geburtstag und werde tatsächlich schon wieder älter. Hat jemand Erfahrung mit den Nursery-Shirts von H&M? Es bleibt alles spannend.

Kommentare:

Hilde hat gesagt…

Du wirst das bestimmt ganz toll meistern mit 2 kleinen Kindern. Und ich kann dir verraten: es wird von Tag zu Tag besser. Anfangs fand ich es noch etwas ungewohnt, wieder ein ganz Kleines zu haben und dazu die andern 2 Racker, aber mittlerweile haben wir uns ganz gut eingespielt.

Wünsch dir noch schöne angenehme stressfreie und entspannte 5 Wochen!

Und das mit dem "so richtig schwanger sein" kenn ich. Ist das normal bei den 3. Kindern? Bei den Jungs war es einfacher, schwanger zu sein.

Phönix hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Mandy! Und für den bald folgenden nächsten Geburtstag wünsche ich Dir natürlich auch alles, alles Gute.

Julia hat gesagt…

Danke für diese Nachrichten Mandy! Ich denke tatsächlich oft an Euch und frage mich wie es Euch wohl geht... nun, wie Du schreibst, die Dinge regeln sich wenn das Baby erstmal da ist. Bei uns war es nicht anders, Clara schläft ebenfalls noch bei uns im Bett, will nachts stillen während leo neben mir quasi durchschläft - verkehrte welt ? ochnö :) jedes kind ist eben anders, ja! und ein wenig beeindruckt bin ich davon, wie du den film gestern für dich und dein selbst verarbeiten konntest. es wächst doch so vieles in uns wenn wir schwanger sind - neben udn mit dem kind...

was ich letztens über die weibliche kraft lesen durfte:

Sie ist es, wonach wir eigentlich suchen, wenn wir schwanger werden wollen.Womit wir uns verbinden wollen, um uns ganz zu fühlen. Wonach wir uns sehnen, um die Leere in uns zu füllen. Worauf wir hoffen, um den Antworten
auf unsere Lebensfragen näher zu kommen. Die weibliche Kraft ist der Schlüssel zu den inneren Welten.

Julia hat gesagt…

nd achja, die h&m stilloberteile... ich habe mittlerweile 3 stück, aber meins sind sie nicht. der auschnitt ist sehr groß udn leiert schnell aus, während die stillöffnungen viel zu klein sind und man die brust nicht richtig öffnen kann (auch bei normal großen stillenden brusten ohne milcheinschuss). weil es ja auf das frühjahr zugeht kann ich die lieber die stillshirts von hessnatur (dreiviertelarmlänge) empfehlen, sie tragen sich ganz toll und sind wesentlich anschmiegsamer (nicht so h&m-pellwurstig, so fühle ich mich nämlich darin udn das liegt nciht an der größe), lockerer und wesentlich besser zu handhaben! (was von h&m aber unschlagbar ist sind die stillunterhemden!)

ultraistgut hat gesagt…

Liebe Mandy,

viel Glück für die letzten 5 Wochen, die wohl beschwerlich sein werden, auch noch mit einem zweiten kleinen Mann.

Alles, alles Gute !

STELLA POLARIS hat gesagt…

Für meinen Kopf ist das ja eine ganz große, gewaltige, unschaffbare Aufgabe - zwei Kleinkinder, einen erwachsenen Sohn, Hund, Mann, Haus...ich liege Dir dafür echt mal bewundernd zu Füßen, meine tolle Motte!

Hilde hat gesagt…

Alles alles Liebe zum Geburtstag! Lass dich schön verwöhnen von deinen Männern!

ramona hat gesagt…

liebe mandy,
alles alles liebe zu deinem geburtstag, für alles, was dich erwartet wünsche ich dir gelassenheit,geduld, mut,zuversicht
und ganz viel liebe. alles gute für dich! ramona

ramona hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.