Dienstag, Juni 09, 2009

Dreierlei Gemüse in Erdnusscreme

Natürlich wird bei uns ab und zu gekocht und seit einige meiner Bekannten und Freunde Gemüse nun vegan essen und ich bei ihnen immer wieder gaumeninspirierende Rezepte sehe, zeige ich mal, wie das bei uns umgesetzt wird.

Broccoli in Erdnusscreme, das Rezept ist von Frau Holle.

Zunächst mal war es mir nicht möglich, nur Broccoli zu nehmen, denn es nörgelten schon seit zwei drei Tagen ein paar Stangen Spargel und auch zwei Möhren im Kühlschrank rum, dass nun endlich mal was passieren müsste, sonst würden sie sauer werden. Also nicht eins sondern drei Gemüse wurden in mundgerechte Stücke geschnitten und bissfest vorgegart.

Dann ging es los mit der Braterei. Öl in den Wok und Currypaste angebraten (die ist nun fast alle).



dann die Kokosmilch dazu

und Erdnusscreme

Mus hatte ich nicht, man nehme was man hat ist ja immer mein Motto.
So, das alles kocht zu einem cremigen Sößchen zusammen und ist HÖLLEscharf, so scharf, dass die Mannschaft erstmals nicht nachschärft. Darum habe ich gleich mal die gerade nicht vorhandene Chilischote weggelassen.

Dann das Gemüse in den Wok und Rühren, so ein bisschen.



Dann kommen die ebenfalls vorher schon vorgegarten Chilinudeln dazu, die ich scheinbar genau wie das Frollein Holle aus dem Angebot von Aldi(schönenSachen) schon lange im Schrank liegen hatte.



Alles fein unterheben!

Das Ergebnis sah bei weitem nicht so frisch und gemüsig aus wie auf dem Teller von Frau Holle. Aber es war lecker und ich wette mal, sie hat an der Optik für das Foto ein bisschen rumgeschraubt.
Zugegebenermaßen fehlte mir persönlich der Frische-Effekt am Essen, etwas Säure, so dass ich am Ende nicht anders konnte als den Saft einer Limette unterzurühren, nun war es schon fast wieder Thai-Essen aber auf jeden Fall hatte die nussig-cremige Grundkomponente ein Gegengewicht. So fand ich es dann auch richtig gut.

Wie man sieht, ist Vincent ein großer Koch, wenn er nicht gerade einen Zündschlüssel durch die Gegend trägt und alles startet, was ein Loch für einen Schlüssel hat, dann hat er einen Kochlöffel dabei.

Kommentare:

Jessica hat gesagt…

mmmh jetzt habe ich hunger bekommen:)

liebe grüße von jessica

Blumenmond hat gesagt…

Mhmmmm klingt lecker. Leider mag mein Bester keine Erdnuss-Sachen aber ich hab da noch ein Glas Erdnuss-Butter im Kühlschrank. Bei nächstbester Gelegenheit, wenn er mal wieder lange arbeiten muss, dann muss sie dran glauben. So!

Zuckerschnecke hat gesagt…

Na, dass sieht mal lecker aus!! Und WOW hast Du schöne Fliesen in der Küche :-)

LG Melli

michi hat gesagt…

Herrliches Foto oben, wo seine Vincigkeit Dir ganz interessiert zuschaut beim Pfannenrühren.

Hört sich sehr lecker an, gerade die Kombi Erdnuss mit scharf.

Hase hat gesagt…

Hmmmm lecker.
Und Vincent ist ja zu putzig, wie er dir fasziniert beim Kochen zuschaut :)

jasmin hat gesagt…

Hmm, da wird's in meinem Mund ganz wäserig!!!
Grüße an den putzigsten kleinen Mit-Koch der Welt! ;-)

Phönix hat gesagt…

So, dann sag ich dir jetzt mal was, ganz ehrlich und im Vertrauen:
Man sieht und liest ja so allerhand im Netz, aber aus meiner Sicht bist Du diejenige, die wirklich ein Händchen fürs Kochen und einen Sinn fürs harmonische Zusammenspiel der Zutaten hat. ;)

amandajanus hat gesagt…

Phönix, danke. das Rezept sit aber von dem Frollein genommen. Aber ich nehme Komplimente natürlich gern entgegen.

Allen anderen: es sit wirklich lecker.

@ Melli: Die Fliesen sind wunderschön, es sind alte und auch ein par neue holländische, in Trödelläden, Fabriken udn Antiqitätenhandlungen zusammengetragen und die Geschichte ist untrennbar von kaltem Lamm mit Rotwein am Ijsselmeer.

mandy

tuepfel hat gesagt…

Yeah! Gemüse mit Erdnuss ist auch bei mir ein Renner.