Sonntag, September 21, 2008

Wok Wok

Ich habe nun endlich einen Wok. Nachdem ich wochenlang den Familientrend "thailändisch essen" in der gusseiserenen Pfanne verwirklicht habe, wird nun alles ein ganz winziges bisschen professioneller. Bei mir stapeln sich Fischsauce, Austernsauce, Currypasten, Koriandergrün und Limetten im Kühlschrank. Wir können gerade einfach nicht genug davon bekommen. In Lehnin musste der nette Gemüseladen ja leider auch einem Asialaden weichen, so dass ich nun auch an Kokosmilch und Nudeln komme, ohne erst mit dem Auto zu einem Riesensupermarkt zu fahren. Favorit ist gerade Hähnchencurry mit Ananas und Cocktailtomaten. Wie original die dabei sind, weiß ich nicht, aber sie geben farblich einen guten Kontrast zu der gelblichen Sauce.
Nun noch mal zum Wok: der war billig, echt billig. Man kann es ja kaum glauben, aber er kostete nur 5,99 €. Das überrascht. Natürlich ist er auch so billig, Alu mit Beschichtung, relativ dünnes Material, aber genau das brauche ich. Denn ich koche noch immer und sehr gern mit Propangas und dieses dünne Material wird einfach schön schnell heiß. Die gusseiserne Pfanne ist natürlich dick, aber die Flamme reichte nicht, um die Temperatur wirklich hoch zu halten, so dass ich immer fluchend am Herd stand, weil das Fleisch statt zu braten, anfing im eigenen Saft zu schmoren, das wollte ich nämlich nicht. Die Kocherei hat irgendwie tatsächlich den Flair einer asiatischen Garküche. Der Wok ist geräumig und hat schöne Holzgriffe. Wahrscheinlich wird er nur so lange halten, wie der Trend anhält, aber das macht nichts.
Wok Wok

Kommentare:

Manu hat gesagt…

Hmm, lecker, ich liebe Wok-Gerichte. Es gibt ja so einige Gerätschaften, die nur Platz wegnehmen und nie oder selten zum Einsatz kommen (Raclette - mache ich nie, gebe ich jetzt endlich zum Sperrmüll), aber meinen Wok, den mir meine Mutter geschenkt hat, benutze ich ganz oft. Ich stehe sowieso auf Pfannen- bzw. Eintopfgerichte, und am allerliebsten alles knackig aus dem Wok! Also, ich glaube, das wird nicht nur ne kurzfristige Liebelei am Herd ;-)
Grüße von
Manu

Hase hat gesagt…

"Hmm, lecker, ich liebe Wok-Gerichte."

Hmmm, volle Zustimmung meinerseits, auch wenn ich selber keinen besitze. Das klingt alles extrem lecker, was du da so beschreibst. Schleck.

Anja Ridlberg hat gesagt…

"Hmm, lecker, ich liebe Wok-Gerichte."

Ich auch...

nordlaeufer hat gesagt…

Bei einem Wok für 6 Euro kann man ja nichts falsch machen und wenn er auch noch Holzgriffe hat, um so besser. Die hat unser nämlich nicht und das ist doch etwas unpraktisch.

Viel Spass mit dem Wok wünscht dir

Ralf

amandajanus hat gesagt…

Ralf, das finde ich auch, falsch kann es nicht sein und ich wollte dich einfach nicht im ungewissen lassen, wie man so viel Kram für 100,- € zusammenkauft.

lg
mandy

nordlaeufer hat gesagt…

Mandy, ich dachte mir schon, dass du diesen Beitrag extra für mich geschrieben hast. Und das in doppelter Hinsicht, denn wie du dich natürlich erinnerst schrieb ich ja an anderer Stelle schon mal, dass man so einen Wok nicht nur für die Zubereitung asiatischer Gerichte verwenden kann.