Montag, September 22, 2008

Sonne und Meer

Als mein großer Sohn ganz klein war, da dachte ich, ich will auf keinen Fall ein zweites Kind, denn nie wieder würde ich ein Kind so lieben können wie dieses, ich will mich nicht teilen müssen, es soll alles ihm gehören. Naja. ich wollte natürlich ein zweites Kind, aber ich wusste nicht, wie das gehen soll.
Nun ist mein kleiner Sohn ganz klein und ich denke, dass es doch wirklich unvorstellbar ist, ein Kind noch mehr zu lieben als ihn, dabei liebe ich ja meinen großen schon so sehr, genauso sehr. Es ist eben doch möglich.
Nun habe ich etwas sehr schönes gelesen. Man muss sich die Kinder wie Farben vorstellen.
Nun, welche Farbe hat mein großer Sohn? Für mich ist er blau, blaugrün eher, ein schönes Türkis so tief wie das Meer, dass man stundenlang versunken betrachten kann. Ich könnte diese Farbe nicht mehr lieben als ich es tue. Ich stelle mir vor, ich sitze am Meer, am Mittelmeer und schaue auf ein ruhiges fluoreszierendes Wasser und kann gar nicht wegschauen, so schön ist und werde dabei ganz ruhig.
Welche Farbe hat nun aber mein kleiner Sohn. Mit Vincent ist die Sonne aufgegangen, ein warmer orangegelber Ball am Firmament, der alles in ein unglaublich helles und doch warmes Licht taucht. Ich stehe auf der Wiese am Haus und sehe den Ball am Himmel aufsteigen und ich bin dankbar, sehr dankbar und freue mich auf einen warmen Tag. Ich könnte diese Farbe nicht noch mehr lieben als ich es schon tue. Er ist wie eine kleine Flamme, die lustig im Kamin tanzt, sehr lebendig, er ist orangenelb wie die aufgehende Sonne.

Kommentare:

ramona hat gesagt…

ach mandy, wie schön! mir wird ganz warm ums herz, wie wunderbar du deine liebe beschreibst. und was für ein schöner gedanke, das mit den farben!

Phönix hat gesagt…

Da hast Du wunderschöne Bilder gemalt. :)

Kathrin hat gesagt…

Wunderschön einfach!!!!

Manu hat gesagt…

Du hast ein unglaubliches Talent, ich könnte mir Bücher von Dir in Deiner speziellen "Sprache" vorstellen.
Ja, so ist es, wie's Du es beschrieben hast. Ich habe ja auch meine Sonne, meine Tochter.
Und den Großen, so fremd wie der Mars manschmal - Und der Kleine, der ist mein Augenstern.;-)

Hase hat gesagt…

Ooooooh - wie schöööön.

Julia hat gesagt…

w-u-n-d-e-r-s-c-h-ö-n

Annie hat gesagt…

Danke...für diesen Einblick in dein Herz!!!!

Anja Ridlberg hat gesagt…

Ach Mandy, ich schmelze dahin - so schön ist das.

Ich hab Deine Blogeinträge immer schon gerne gelesen - aber sie sind noch heller geworden, so wie Deine Blogseite von schwarz auf weiß gewechselt ist.

Jetzt verstehe ich auch wieso, die Sonne ist ja aufgegangen.

Pienznaeschen hat gesagt…

Ohhhhh… wie schön ist das!
Du bist für mich bunt, weil Du auf eine wundervolle Art alle Farben in Dir vereinst ... und das nicht weil Du Mama bist, sondern weil Du wunderschön (be)schreibst!

Laufmauselke hat gesagt…

Ja Mandy, das ist wirklich wunderschön geschrieben. Darauf muß man erst mal kommen :-)
Liebe Grüße
Elke

Anett hat gesagt…

Ich bin richtig berührt. Besser kann man es nicht beschreiben.

Frollein Holle hat gesagt…

Ach, ihr Mamas habt doch einen an der Waffel! ;)

P.S. - Zutiefst gerührt bin ich aber trotzdem ;)

Mit Tränchen im Auge,
Frau H.