Sonntag, Juli 12, 2009

Nachtrag: Vincent zeigt "weg" oder "allealle"

Nun hat es doch mal geklappt, Vincent zu erwischen beim Zeigen eines Zeichens.
Wir waren heute in Lehnin Eis und Kuchen essen und sind noch zu seinem Kindergarten gegangen und da war niemand, alle Kinder waren weg und das zeigt er hier:

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Aber mit allem Ausdruck, der ihm zur Verfügung steht. Das Zeichen mit der Hand zu machen ist die eine Sache, es im Gesicht lesen zu können, eine andere. Klasse!

Noemi hat gesagt…

schön!

ich hab auch mal ein kind kennengelernt was babysigns konnte und finde das thema sehr spannend!

*Steffi* hat gesagt…

verblüffend.. mein kleiner bruder (inzwischen 18) machte exakt diese handbewegung, wenn etwas alle oder vorbei oder wag war... er unterstrich diese handbewegung indem er "en-döö" sagte.... :)
spannend...

Julia hat gesagt…

"aaall" mit den gegenteiligen bewegungen (hände und handfläche oben) meint clara für mehr als eins - "aaall"e tiere einer sorte meist :) ach das ist so spannend mandy! ich werde mcih jetzt definitiv mehr damit befassen :)

Uschi M. hat gesagt…

Irgendwie kann ich, glaube ich, nicht so ganz folgen, ob es sich bei diesen Babyzeichen nun um eine neue Errungenschaft handelt, oder ob das ein neuer Begriff für etwas ist, was es - meiner Meinung nach zumindest - schon immer gibt:
genau diese Geste und diesen (enttäuschten) Gesichtsausdruck kenne ich auch noch von meinem Sohn, als er klein war, wenn irgend etwas "alle alle" war. Ich fand das damals allerdings einfach ganz normal, dass auch Kleinkinder in der Lage sind, per Körpersprache zu kommunizieren. Um so mehr, als ihnen ja die richtige Sprache noch nicht alle Ausdrucksmöglichkeiten bot.
Ich denke, dass diese Gesten gewissermaßen universal sind, zumindest in unserem Kulturkreis. Und kleine Kinder beobachten in der Regel genau, was um sie herum vorgeht. Und je mehr man sich mit dem Kind beschäftigt, desto mehr wird es wohl in der Lage sein, auch zu kommunizieren.

Oder verstehe ich das mit den "Babyzeichen" einfach nur nicht?

amandajanus hat gesagt…

Liebe Uschi,
zuerst, ich freue mich sehr, dass du hier warst.
Natürlich sind gerade die Babyzeichen für allealle oder nein sehr universal. das sind die zeichen, die fast jeder seinem Kind in verbindung mit dem Wort zeigt. Die Zeichen können auch gar nicht universal genug sein. Erweitert sind sie vor allem um Gebärden aus der Gebärdensprache, das erhöht den Wortschatz ungemein. Beim Buch angucken die Tiere benennen zu können mit Gebärde, weil man nun mal Giraffe, Pferd, Schwein etc. noch nicht sprechen kann, geht nur über das, was gemeinhin an Gebärden vermittelt wird, hinaus. Und du sagst es ja schon, es steht ihnen die Sprache ja noch nicht zur Verfügung.
Wenn wir in der Sache vorankommen, senken wir vielleicht einfach den Frustrationspegel am Frühstückstisch. Vincent zeigt auf die Mitte des Tisches und sagt "äh", weil er etwas bestimmtes haben möchte. Ich rate dann rum, was es sein könnte, er lehnt erst einges mit wegerfender Handbewegung ab, bis ich das richtige gebe. Na klar, kann man auch so kommmunizieren, aber toll ist auch, wenn er das Zeichen für Käse oder so kennt und sich verstanden fühlt.

Es ist nichts neues mit den Babyzeichen, es baut nur darauf auf, was Babys in dem Alter sowieso machen. Man kann ja nichts herausholen, was nicht drin ist. Man kann es nur unterstützen und fördern.

@Julia: ich fidne es sehr spannend. Clara spricht ja schon viel, trotzdem kann mna das eine oder andere noch mit Gebärde unterstützen. Bein allealle machen wir es fast von alleine, bei Hirsch zum beispiel nicht, da müssen wir uns das zeichen ausdenken oder kennen und es dann zeigen.

ganz liebe Grüße
mandy

Frollein Holle hat gesagt…

Das finde ich sehr interessant - als "Außenstehende" dachte ich immer, man wartet halt bis die Kinder sprechen können und gut iss'...von Babyzeichen habe ich noch nie gehört, interessant, interessant!

Und Dein Goldjunge ist mal wieder herzerwärmend...so süß einerseits, aber irgendwie guckt er auch immer gleichzeitig so weise.

Pienznaeschen hat gesagt…

Das Bild ist klasse und "spricht" für sich ;)

(was diese Zeichen angeht finde ich es sehr spannend und eine tolle Sache, aber es kostet auch nochmal mehr Zeit, oder? naja, noch kein Thema)

amandajanus hat gesagt…

ja, mein Kind guckt immer weise, bei allem Lachen oft ernst. Auf jeden Fall weiß der eine ganze Menge mehr als ich.

@Pienznäschen: naja, mehr Zeit ist es eigentlich nicht, man muss nur bewusster und disziplinierter sein, aber genau deshalb, weil ich das nicht sooo gut kann, kennt mein Sohn auch noch nicht viele Zeichen. Und am Ende lernen sie natürlich alle sprechen (meine Mutter würde sagen: ihr seid auch so groß geworden!), aber vielleicht macht es mit den Babyzeichen bis dahin einfach mehr Spaß, mir und vor allem ihm!

landschnack hat gesagt…

Wie süß!!!

Ich erinnere mich noch gut an meine Babyzeichen-Zeit mit Amélie :-)

Toll oder?

LG Melli