Samstag, Juli 18, 2009

aus dem Leben auf dem Dorf

Der Regen der Nacht war erfrischend. Draußen ist es zwar grau und nass aber eben frisch und das ist sehr erholsam. Es gab also kurzerhand eine schöne Vormittagstour mit Kind und Hund zu den großen Abenteuern der uns umgebenden Dorfwelt.
Erster Halt war in Prützke an dem alten Schulhaus. Auf dem Schulhof, der sicher schon 50 Jahre keine Schüler mehr sah stehen Maulbeerbäume, sehr große alte Bäume. Und die Maulbeeren, weiße, werden gerade reif. Da haben wir gekostet und ein bisschen dem klügsten Mann der Welt gelauscht, der die Geschichte erzählte, dass seit der Zeit Friedrichs des Großen die Dorfschullehrer Maulbeerbäume anzupflanzen hatten, um dort Seidenraupenzucht zu betreiben. Also, ein Stück Geschichte unserer Heimat garniert mit Mariechenkäfern und einem anderen Fliegtier.



Dann stand die Suche nach den Kühen auf dem Plan, denn der kleine Vincling hat noch nie welche gesehen, bei uns im Dorf gibt es keine Kühe und irgendwie schien er mir zu teilnahmslos beim Entdecken von Kühen in Büchern, das wird wohl jetzt anders.
Die Kühe sind gefunden und ein erster Blick aus dem Auto auf die Herde. Da müssen wir gleich mal hin.




Da sind sie nun. Wir Menschen sind völlig unspannend aber der Hund, der wird neugierigst beäugt.




Wir fahren den Feldweg weiter und entdecken noch mehr Kühe auf der Weide, diesmal braunbunte. Die Herde ist zunächst weit entfernt, als sie dann Carl entdeckt, kommt sie angerannt, das sieht schon beeindruckend aus, wenn so Kühe angerannt kommen, also ich bin gleich mal ein paar Schritte zurück gegangen, geheuer war mir das nicht. Auf Carl hat die Herde es auch abgesehen. Carlchen beginnt ein kleines Laufspiel und die Herde folgt.




Mir war das genug Abenteuer und ich glaube, die Kühe waren dann auch froh, den Hund in die Flucht geschlagen zu haben.

hübsche Fohlen oder hüühü gab es auch zu sehen.

Kommentare:

*Steffi* hat gesagt…

was für ein schöner einblick in euren samstag.... danke für's teilhaben lassen....
und.. hast du noch sehnsucht nach einer nächtlichen wanderung zum meer?
liebste grüße
steffi
ich wünsche dir, dass dein sonntag genauso schön wird!

amandajanus hat gesagt…

liebe Steffi, das Meer rückt näher....noch zwei Wochen, dann sind wir da, eine Woche Rügen, direkt am Meer...

mandy

Hilde hat gesagt…

Schön, hat euch der Regen endlich erreicht?
Ein schöner Einblick in euren Samstag, ganz tolle Bilder von dir und deinem süssen Kleinen :)

Blumenmond hat gesagt…

Die Fotos sind sooo klasse - wie Carl erhobenen Hauptes vor den Kühen herläuft oder das Bild, als er das Gras fressen möchte. Echt herrlich.

Phönix hat gesagt…

Da werden Erinnerungen wach: "Fotografier mich mal 'ne Kuh", verlangte meine Tochter, kaum dass sie halbwegs sprechen konnte. Obwohl wir Kühe täglich in echt sahen, schleppte sie das Bild dann ewig mit sich rum.
Schön auch die Carlchen-Szene rechts unten. Musst Du auch immer so grinsen, wenn dein Jagdhund wie angewurzelt stehen bleibt und anzeigt, dass was Hochinteressantes gewittert hat?
Na, und Dein Vincent wird mal ein sehr kluger und vielseitig interessierter Mann, wenn Du so weitermachst! :)

landgefluester hat gesagt…

oh, wie schön. Für solche Fotos kann ich mich ja immer ziemlich begeistern!!

Und Rügen ist natürlich auch sehr toll. Eine schöne vorfreudige Zeit wünsche ich Dir. Vorher lesen wir uns bestimmt noch, daher noch keine Urlaubswünsche.
Alles Liebe.

Kathrin hat gesagt…

Mandy, es wäre Zeit für ein Treffen!