Dienstag, April 05, 2011

und sonst so?

Es gibt tatsächlich Momente, da ist der Kopf voller Dinge, die ich erzählen möchte und es fehlt die Zeit.
Aber ganz eindeutig überwiegt im Moment Müdigkeit und Erschöpfung, die mich etwas sprachlos macht.
Aber alles in allem laufen die Dinge hier gut.
Elisabeth war heute den zweiten Tag ganztags im Kindergarten. Wie erwartet ist das Abgeben morgens ein großes Drama, beim Abholen wird aber klar, dass sie auch Spaß hat, vor allem gern den großen Kindern beim Spielen zusieht. Sie ist abends sehr müde und wutanfällig, schläft noch etwas unruhiger. Ich denke manchmal, dass ich meinen kindern eigentlich nicht so viel gutes damit getan habe, dass sie immer in meinem Bett schlafen können. Elisabeth schläft seit 8 Monaten ununterbrochen bei mir. Ich kann nicht feststellen, dass sie ruhiger schlafen oder zufriedener sind...eigentlich stillt Lisi 2-3 mal inder Nacht, was ein Arbeitsleben nicht einfacher macht. Durchschlafen würde uns allen gut tun. Ob sie das aber allein in ihrem Bettchen tun würde, weiß ich natürlich nicht. Es ist schwierig und es war einfacher bei meinem großen Sohn, als solche Diskussionen nicht geführt wurden, er schlief einfach in seinem Bett, ohne Geschrei, einfach so, ich habe auch lange gestillt, aber nachts war es ruhiger, nach dem Stillen schlief er ins einem Bett weiter, einfach so. Ein absoluter Befürworter des Famileinbettes kann ich nicht sein, auch wenn ich es praktiziere. Vincent hat erst zu einem ruhigen Schlaf gefunden, als ich ihn schreifrei ausquartieren konnte. Absolute Wahrheiten gibt es hier wie überall wohl nicht.
Vincent ist im Moment irgendwie ein Zauberjunge. Es hat sich nichts daran geändert, dass jede Situation sich blitzschnell in eine Katastrophe verwandeln kann, dass er ungemein dickköpfig ist und selten kompromissbereit, aber er sagt so zauberhafte Dinge, ist sehr anhänglich und hat immer Lust auf Geschichten. er ist kreativ in seinen Spielideen, auch im Kindergarten, aber es darf niemand seinen Radius durchqueren, er ist da eher ein Alleingänger, kein einfaches Leben.

Nun, es sind beides starke Charaktere und ich finde sie großartig.

Kommentare:

Hilde hat gesagt…

Du hast auch tolle Kinder! Und egal, wie sie sind, sie sind zauberhaft :)

Familienbett, kann ich dir nicht helfen, unsre 3 schlafen schon immer in ihren Betten, beim ersten ohne jedes Problem, beim zweiten gabs kurz mal Einschlafproblemchen und Tessa, ja Tessa, das ist so ne Sache für sich. Wir stillen nachts, manchmal nur 1x, manchmal stündlich, liegt aber auch viel am Tag selbst, wie aufregend er für sie war.

Wünsche dir, das es sich bald, bald gibt... und sie ihren Schlaf findet, im Bett.

ramona hat gesagt…

liebe mandy,
wie wunderbar du immer von deinen kindern schreibst... ach ja, die müdigkeit... sie ist auch hier thema nummer eins. denn sohn nummer zwei ist ein ebenso schlechter schläferwie nummer eins. in sechs monaten vier nächte, in denen er mehr als zwei stunden am stück schläft... er schläft bei mir in seinem beistellbettchen und ich bin am überlegen, ob ich ihn ausquartiere. aber viermal nachts aufstehen?
ich kann es dir nachfühlen, wenig schlaf und job ist eine ermüdende kombination. bei matti war ich oft extrem am limit... aber sie sind trotzdem das wunderbarste im leben, unsere kinder...
liebe grüße
ramona

frau siebensachen hat gesagt…

ich wünsche dir weiterhin viel kraft für deinen frauen-spagat (berufstätige mutter zu sein)!

die erschöpfung hat auch mich spätestens am donnerstagspätnachmittag immer fest im griff. schwer ihr zu entkommen.

wiebke hat gesagt…

du hast schweres durchgemacht, daher entscheide ganz aus deinem gefühl heraus, lass dich da nicht beirren, es wird einen grund haben,weshalb deine kinder so sind wie sie sind und sie haben nur dich als mutter, die es versteht. früher habe ich als junge mutter mich in der stillberatung engagiert und war immer erschüttert von den dogmen, die andere predigten, das ist völliger quatsch. eine mutter hat gespür, schaue in dich hinein.
nur wenn du nicht mehr kannst, erschöpft bist, suche dir tagsüber eine hilfe, damit du mal gut auschlafen kannst und nicht immer verantwortlich bist. und mutterkindkur kann sehr anstrengend sein, weil da viele unruhige kinder sind,, eher habe ich erlebt urlaub mit freundinnen im sommerhaus gemeinsam ,und viel draußen am strand sein.
bei den gesundh. problemen, suche nach guten ärzten und entscheide dann konsequent, was sein muss,kranke mandeln können auf dauer dein herz krankmachen . aber sonst es kommt auch wieder die zeit wo du alleine schläfst, spätestens wenn deine kids eigenen freund haben..meine sind nun lange flügge..
erwachsen..
aber wir hatten auch zeiten mit zwei matratzen neben unserem bett,weil drei kinder im bett da schließen wir nicht ruhig, sie lagen dann eben neben uns auf dem fußboden auf matratzen, das tat ihnen auch schon gut, also sei zuversichtlich .gruß wiebke