Mittwoch, Juni 25, 2014

Lisis Kindermund

Ich denke, viele Mamas bedauern hin und wieder, dass sie nicht all die wunderbaren Dinge, die die Kinder im Laufe eines Tages, einer Woche, eines Jahres sagen, aufschreiben, um es nicht zu vergessen.
Ich vergesse es auch. Heute nicht.

Nachmittags 16.00 Uhr kommen die Kinder nach hause, der Opa holt sie meist vom Kindergarten ab und manchmal bin ich dann auch schon zuhause. Elisabeth kommt meist mit viel Schwung ins Haus herein, auch heute. Mit ihren Gummistiefeln steht sie in der Küche, schaut uns an und sagt:

"Ich habe zu Vincent gesagt, dass er sein Testament machen soll, aber er hat gesagt, das ist nichts für ihn."

Großes Staunen, Sprachlosigkeit und Schmunzeln. Dann haben wir einfach zugestimmt, das ist wohl nichts für ihn.


Theaterspielerin


Kommentare:

Hase hat gesagt…

Klasse! :-)
Und auf dem Foto sehe ich zum ersten Mal so richtig deutlich, wie sehr Elisabeth dir ähnlich sieht.

amandajanus hat gesagt…

ja stimmt Kerstin, es gibt nicht viele Kinderfotos von mir, aber so sah ich eine Zeit lang wirklich auch aus....nur nicht so theatralisch

Farbenformerin Angela hat gesagt…

Herrlich sind Kinder anzuhören!

Unsere Tochter hat mal gesagt, als sie zum ersten Mal den Halbmond gesehen hat: Och, Mama, schau, der Mond ist zerbrochen...

Liebe Grüße an Dich. Angela

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Herrlich, wie sie nur drauf kommt ....

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Sonntagsgrüsse ...
Elisabeth