Donnerstag, Dezember 05, 2013

Nikolaus

Nikolaus mag ich gern. Ich mochte es als Kind schon ganz besonders gern. Diese Heimlichkeit. Und ich mochte es, dem Nikolaus nicht zu begegnen. Er kommt hier bei uns in der Nacht, wenn alle schlafen und füllt die Stiefel mit Süßigkeiten.
Jetzt als Mama liebe ich es auch, der Nikolaus zu sein. Vorhin haben die Kinder die Stiefel geputzt und in eines der Küchenfenster gestellt. Vincent hat noch seinen Wunschzettel gemalt. Er war mit seiner Arbeit nicht zufrieden, darum sollte ich noch hinschreiben was es sein soll: der Bauernhof von Lego Duplo und der Commander Truck von Top Agents. Der Wunschzettel wird in den Stiefel gesteckt, den nimmt der Nikolaus mit und gibt ihn dem Weihnachtsmann, der weiß dann genau bescheid.
Geschenke gibt es bei uns so nicht, trotzdem musste ich doch noch ein Buch dazustellen, wir lesen jeden Abend 2 oder 3 Geschichten.
Elisabeth hat keinen Wunschzettel gemalt, sie hat lieber ein Bild, dass Vincent gemalt hat überkritzelt und dann mir geschenkt. Sie weiß, was sie sich wünscht, das reicht offensichtlich: ein goldenes Kleid und goldene Schuhe.
Ich bin froh, dass die Kinder Wünsche haben. Friedrich war so zufrieden, dass dieses Wunschzettelmalen schon mal in Tränen und Traurigkeit endete - er hatte einfach keinen Wunsch. Eigentlich ist es bis heute so.

Am Ende des Jahres ein Lieblingsfoto von harmonischen 3 Minuten am Strand von Heiligendamm:




Kommentare:

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich denke an Euch und hoffe, der Sturm verschont Euch noch immer!
Ich wünsche Euch einen schönen Nikolaustag, Dein Post dazu ist so schön. Ich mag ihn auch, den Nikolaus. Aaaber, wir hatten ihn schon immer in der Stube. Es war nie schlimm, nur sehr, sehr aufregend. Und ... jedes Jahr ist mir als Kind wieder etwas eingefallen, von dem ich hoffte .. er weiss es nicht!
Der Bischof Nikolaus, der ist nicht böse. Das gibt es nicht bei uns. Doch hier in Bayern hat er den Krampus dabei ... ein schauriger Geselle. Robert hat ein bisschen Angst und jedes Jahr wieder ist er hinterher gestärkt, dass er den Krampus "ausgehalten" hat. Ganz stolz erzählt er dann, dass er nicht in den Sack musste ...
liebe Grüsse
Elisabeth

Hase hat gesagt…

Was für ein wunderschönes Foto!