Samstag, Februar 14, 2015

wildromatisch

Dieses Foto habe ich gerade wiederentdeckt.



Das ist Elisabeth im Hotelzimmer in Helsinki. Wir waren  glaube ich im 14. Stock.
Rückblickend charakterisiert es dieses Mädchen sehr gut. Sie kennt keine Furcht, jedenfalls erkennt sie keine Gefahren.
Sie klettert gern, hoch, auf alles. Unser eher unaufgeräumtes Grundstück bietet alte Bäume, Holzstapel, sortiert und unsortiert, Steinhaufen, also alles was man braucht. Im Kindergarten klettert sie auch viel. Einige Bäume sind zu Tabuzonen erklärt, um sie zu schützen. Sie ist stolz darauf, dass ihre Freundin meint, sie sei das stärkste Mädchen überhaupt.

Aber es gibt dafür eine ganz andere Seite. Ihre Nerven sind nicht so gut belastbar. Noch immer dürfen Geschichten, Bücher, Filme keinen echten Spannungsbogen haben.Sie kann keine Märchen anschauen und eigentlich können wir sie auch nicht vorlesen, der Auftritt von bösen Stifmüttern, Feen und Hexen erschüttert sie tief. Wenn Vincent etwas guckt, was auch nur ansatzweise spannend ist (Winnie Pooh zum Beispiel oder Bibi und Tina), dann verlässt sie fluchtartig den Raum, schließt mehrere Türen hinter sich. Also gibt es Conni-Geschichten, die kleine Prinzessin und den kleinen König und Bob. Da passiert gemeinhin nichts, gar nichts.

Jetz mit 5 Jahren ist sie nun ein richtiges Kind. Stemmt die Hände in die Hüften und klagt mich des Unrechts an, sie hat immer Recht, klar...aber ich bin ja auch nur eine Mama.
Und es ist eben so, dass wirklich immer etwas passiert. Ihre Bewegungen sind sehr fahrig und unkonzentriert, so dass sie sich oft stößt, irgendwo gegenrennt oder etwas umreißt.
Sie ist so lebensfroh! So ganz im hier und jetzt. Dafür bewundere ich sie von ganzem Herzen. Denn so war ich nie.
Und sie ist gerade in einer Phase, in der sie Welt für sich ordnet. Im Minutentakt lässt sie Weltwahrheiten verlauten, erkennt was die Welt im Innersten zusammenhält erfindet Rätsel und Lügengeschichten.

Ich würde sagen, sie ist wildromantisch!


Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Liebe Mandy, schöne Beschreibung. Ich kann bis heute keine spannenden Filme schauen;-) Das kann also bleibend sein.
Aber eine süsse Maus ist sie.. eine wildromantische süsse Maus.

lizzy hat gesagt…

Hier ist noch so ein Weichei. Lassie? Flipper, Gefahr und Spannung? Undenkbar! Der abgeschlagene Riesenkopf aus "Das tapfere Schneiderlein" hat mir eine Kindheit mit schlimmen Alpträumen beschert. Wenn's mal zu spannend wird, tue ich immer noch, was ich als Kind schon tat: aufstehen, Raum verlassen, rumkramen und nur immer mal kurz die Nase reinstecken in den Raum um zu sehen, ob das gute Ende schon da ist. Es wird sogar wieder schlimmer und Nachrichten anzugucken fällt mir furchtbar schwer.

Deine Elisabeth ist ein starker-Charakter-Kind und sieht äußerlich wie eine Zweitausgabe von dir aus.

Hase hat gesagt…

Wie schön du sie beschreibst!
Und ich muss mich Lizzy anschließen. irre, wie ähnlich sie dir jetzt sieht. Mandy in klein! :-)

Farbenformerin Angela hat gesagt…

Liebe Mandy,
Es war schön wieder etwas von dir zu lesen.
Du hast deine Tochter wirklich sehr schön beschrieben. Wildromantisch ist ein tolles Wort. Unsere Kleine ist jetzt auch fünf und Elisabeth ziemlich ähnlich. Märchen vorlesen geht grad noch aber diese Verfilmungen im Fernsehen findet sie ganz schlimm und grausam. Zeichentrick ist aber immer okay ... solang keine Hexe drin vorkommt : )
Und klettern kann sie auch wie ein Geißbock.
Da haben wir vielleicht auch eine kleine Wildromantikerin.
Hab eine gute Woche.
Liebe Grüße an Dich, Angela

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Liebe Mandy, Du hast sie so liebevoll beschrieben, Dein Mädchen! Das Foto ist so toll, aber stell Dir vor. Auch ich denk sofort: "Gefahr, soo weit oben!" Manchmal bleibt das. Wenn sie es nicht erkennt hat das sicher mit ihren erst fünf Jahren zu tun. Und auch die Situationen mit dem ängstlichen Gefühl bei Märchen, Filmen etc. kenn ich gut, das hatte Susanne auch. Wir haben erst die Tage drüber gesprochen wie lang sie sich vor "Lars, den kleinen Eisbären" gefürchtet hat.... Weil der immer so gefähriche Sachen macht! Sie konnte die Filme nie aushalten. Das ist nun lang schon vorbei, und heute schaut sie Filme an wo es mir Angst werden würde .....
Dein Mädchen wird so liebevoll von Dir begleitet, so angenommen, das wird ein schöner guter Weg bis sie mal gross ist!
Mandy, danke für die Genesungswünsche. Es wird langsam wieder! Der Husten ist noch immer schlimm, ich kann keinen Satz sprechen ohne Hustenanfall. Aber endlich kein Fieber mehr!
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Elisabeth

Pienznaeschen hat gesagt…

Wildromantisch ist eine sehr liebevolle und unheimlich tolle Beschreibung für Dein so wundervolles Mädchen.